Donnerstag, 20. Juni 2024
20.7 C
Berlin

AOI-, AXI- und SPI-Systeme aus einer Hand

ATEcare ist nunmehr seit 15 Jahren vertraglicher Distributionspartner für OMRON-AOI-, AXI- und SPI-Inspektionslösungen. Dabei ist OMRON nicht nur ein Partner, der zuverlässige Lösungen anbietet, sondern selbst Nutzer dieser Geräte in den eigenen Fertigungen weltweit.

In einer Zeit, in der die Automation zunehmend an Bedeutung gewinnt, spielen innovative Entwicklungen eine immer größere Rolle. OMRON präsentiert mit seinem Programm „innovative-Automation-Next“ eine Produktpalette an AOI-, AXI- und SPI-Systemen, bei denen eigene integrierte Produkte, wie Steuerungen, Kameras, Scanner, Bauteile etc. einen umfassenden und vereinfachten Support gewährleisten.

Darüber hinaus strebt OMRON eine intensive Kooperation an, um prozessbegleitende Kommunikationsschnittstellen, sogenannte Loops, in den Fertigungen zu ermöglichen. Neben bereits etablierten Technologien wie SPI/Drucker-Loops (Closed Loop) haben einige Hersteller auch Systeme wie „Loop Forward“ im Portfolio, die zur Kommunikation mit Bestückungsautomaten dienen. Loops zwischen eigenen Systemen sind hingegen neu. So kann z.B. die AOI die SPI-Programmierung insbesondere bei Anpassungen von SPI-Parametern unterstützen (QupOPTI). Da sich an AOI und AXI jeweils vorangegangene Inspektionen und Messwerte anzeigen lassen, ist es möglich, schnell zu erkennen, an welcher Stelle prozesstechnische Probleme auftreten (QupNAVI).

Des Weiteren nehmen nun auch Hersteller von Bestückungsautomaten an einem Loop teil. Da hierdurch von der AOI erkannte Fehler auch an das Bestückungssystem übermittelt (QupAUTO) werden, lässt sich z.B. feststellen, welches Element, wie beispielsweise Feeder, Nozzle etc. einen Fehler ausgelöst haben könnte. Das ermöglicht, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um zukünftig Fehler zu vermeiden oder Wartungszyklen zu optimiert. Die SPI kann ferner erkennen, wann Waschzyklen tatsächlich erforderlich sind. Damit lassen sich die derzeit oftmals auf Erfahrungswerten basierenden Einstellungen optimieren und somit Zeit und Geld einsparen.

OMRON bietet seinen Kunden außerdem weitere Mehrwerte an. So ist das Unternehmen bekannt für seine mobilen und stationären Robotiksysteme. Da sich diese mit anderen Technologien kombinieren lassen, ist es möglich, Transportaufgaben im Linienverbund umzusetzen. Ein weiterer wichtiger Prozessschritt, um durch Menschen verursachte Fehler in der Elektronikproduktion zu vermeiden.

Als lokaler Partner sorgt ATEcare für einen umfangreichen Datenaustausch und unterstützt damit Automationen mit den Produkten diverser Hersteller. Die kooperative Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen erlaubt es, kundenseitige Anforderungen zu realisieren, wobei auch vermehrt angefragte KI-Anwendungen berücksichtigt werden.

ATEcare präsentiert auf der SMTconnect in Nürnberg im Rahmen der Future Packaging – Linie in der Halle 4 am Stand 305 des FRAUNHOFER Instituts verschiedene SPI-, AOI- und AXI-Lösungen von Omron.

Firma:
ATEcare Service GmbH & Co. KG
Ihr Ansprechpartner:
Olaf Römer
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten