Dienstag, 28. Mai 2024
16.2 C
Berlin

Bedienerfreundliches Pastenmischgerät für eine nachhaltige Leiterplattenfertigung mit hoher Produktqualität

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich as-equipment als zuverlässiger Partner für Gebrauchtgeräte und Zubehör in der SMT-Fertigung etabliert. Ansässig in Braak bei Hamburg, kauft und verkauft as-equipment weltweit Maschinen und Zubehör, wobei der Vertriebsschwerpunkt auf Europa liegt. Von dem hochwertigen und nachhaltigen Portfolio profitieren auch oder ganz besonders kleinere Unternehmen.

as-equipment hat jedoch nicht nur Gebrauchtmaschinen im Angebot. So sind beispielsweise beim Leiterplattendruck die Viskosität und die Temperatur der Lotpaste von entscheidender Bedeutung, da ein fehlerhafter Lotpastenauftrag zu kostspieligen Produktionsausfällen führen kann. Mit dem von as-equipment in Deutschland gefertigten Pastenkonditionierer asP2t lässt sich die gleichmäßige und kontrollierte Auftragung einer Lotpaste mit optimaler Konsistenz und passender Viskosität gewährleisten. Da beim asP2t zudem die Aufwärmphase und ein erster Probedruck entfallen, können spezifische Fehlerquellen eliminiert und wertvolle Ressourcen eingespart werden.

Effiziente Lotpastenkonditionierung für eine hohe Produktqualität

Das massive und somit standfeste Design des asP2t fokussiert auf höchste Sicherheitsstandards und ist frei von hervorstehenden Elementen. Das Nachfolgegerät des bewährten asP2i ist ebenso wie sein Vorgänger mit mehreren Achsen ausgestattet und verfügt über ein intuitiv zu bedienendes Touch-Display. Zudem hat der Bediener die Möglichkeit, anhand der mehrsprachigen Benutzeroberfläche verschiedene Programme für unterschiedliche Pasten zu speichern und abzurufen. Damit lässt sich die für eine gleichbleibende Konsistenz der Lotpaste erforderliche Mischzeit sowohl manuell einstellen als auch vorab festlegen. Zugangsebenen schützen vor unautorisierten Änderungen.
Die Option „touch ‘n trace“ erlaubt es, Programme auch per Barcode-Scanner abzurufen und Mischvorgänge nachzuverfolgen. Zusätzlich ist es möglich, anhand gespeicherter Barcodes spezifische Informationen wie beispielsweise Bearbeitungszeiten über FTP oder eine RS 232 Schnittstelle an einen Server im Netzwerk zu übertragen. Dadurch wird Prozesssicherheit bereits vor Produktionsbeginn gewährleistet.

Firma:
as-equipment
Ihr Ansprechpartner:
Andreas Stirnberg
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten