Donnerstag, 20. Juni 2024
21 C
Berlin

Flexibles Design und optimaler Support – Pionierarbeit für innovative Plattformen

Das Institut für Integrierte Systeme der ETH Zürich setzt für die akademische Forschungsumgebung auf maßgeschneiderte Systeme von MPI Advanced Semiconductor Test und den umfassenden Support von Hilpert electronics.

Die Forschenden des Instituts für Integrierte Systeme (IIS) der ETH Zürich befassen sich auf Basis hochkomplexer Forschungs- und Lehrprojekte intensiv mit Photonik-, Optoelektronik-, Halbleiter- und Laser-Technologien. Sie zeigen dabei auf, wie sich innovative elektronische Schaltungen in unterschiedliche Prozesse oder auch in Materialien integrieren lassen. Komplexe Technologien, für deren Entwicklung äußerst zuverlässige Test- und Messsysteme unabdingbar sind.

Für anspruchsvolle Messaufbauten in einer akademischen Forschungsumgebung haben sich die von Hilpert electronics schlüsselfertig gelieferten Wafer-Testsystem MPI TS200-THZ, MPI TS150-AIT und MPI IMPACTTM Test Solutions von MPI Advanced Semiconductor Test bewährt. Die MPI Probe-Systeme eignen sich für eine Vielzahl akkurater Tests und Messungen. Angefangen bei DC-Messungen bis hin zu Millimeterwellen- und Terahertz-Messungen. Diese extrem hohen Frequenzen werden zukünftig insbesondere in der Satellitenkommunikation und für den Mobilfunkstandard 6 G von Bedeutung sein.

Alle Systeme lassen sich passgenau modifizieren und ermöglichen es, sowohl winzige Circuit Chips als auch ganze Wafer mit hoher Wiederholgenauigkeit exakt platzieren und kontaktieren zu können. Überdies sind punktgenau auf die Anforderungen ausgelegte Adapter verfügbar. „Dank der umfangreichen Ausstattungsmöglichkeiten lassen sich die MPI-Systeme vielseitig einsetzen. Zudem zeichnen sie sich durch eine für hochfrequente Signalübertragungen unabdingbare Präzision und Effizienz aus“, hebt Prof. Dr. Hua Wang, Stellvertretender Leiter des IIS hervor. Er befasst sich mit einem interdisziplinären Forschungs- und Bildungsschwerpunkt, der zwischen Elektrotechnik, Physik und biomedizinischer Technik angesiedelt ist. Der Fokus liegt dabei auf der Analyse, dem Design und dem Test von integrierten Schaltungen, der numerischen Modellierung und physikalischen Charakterisierung von Halbleitertechnologien sowie der Analyse und Simulation integrierter Schaltungen und Systemen für die drahtlose Kommunikation, Radare und bioelektronischer Anwendungen.

Neue Ideen und kundenspezifische Entwicklungen
Ein weiteres Kennzeichen der wartungsarmen MPI-Systeme ist die anwenderfreundliche Gerätebedienung, die sich als ‚easy to use‘ charakterisieren lässt. „Die Möglichkeit der intuitiven Bedienung trägt maßgeblich dazu bei, den Aufwand für die Schulung des Bedieners zu reduzieren“, betont Wang.

Aufgrund der äußerst anspruchsvollen technischen Anforderungen an die kalibrierten IIS-Messaufbauten und den damit verbundenen Kosten kommt dem Service seitens des Lieferanten und des Herstellers eine hohe Bedeutung zu. Ziel ist es dabei, stets ein paar Schritte vorauszudenken. Sind die aus den fortlaufenden Verbesserungen resultierenden vielfältigen Details praxisrelevant, profitieren davon oftmals auch weitere Unternehmen.

Mit seinem breiten Spektrum an maßgeschneiderten Systemen und Services unterstreicht MPI nicht nur seine Fachkompetenz, sondern auch das Engagement für ein flexibles kundenspezifisches Design. „Die weitreichende Kundenbetreuung seitens Hilpert electronics und die kontinuierliche Optimierung der MPI-Probe Systeme seitens des Herstellers sind wichtige Merkmale der effektiven Zusammenarbeit“, betont Thomas Kleier, Mitarbeiter Professur für Elektronik. Da sowohl Hilpert electronics als auch MPI sehr kundenorientiert agieren, unterstützen beide Unternehmen die Entwicklung innovativer Technologien tatkräftig. Für viele Kunden ein entscheidendes Kriterium.

Firma:
Hilpert electronics AG
Ihr Ansprechpartner:
Raphael Burkart
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten