Dienstag, 28. Mai 2024
16.2 C
Berlin

Weltweit erste IoT-Handlötstation

Mit der Ersa i-CON TRACE lässt sich Traceability erstmalig auch bei Handlötprozessen sicherstellen. Die smarte IoT-Lötstation erfasst Prozessinformationen lückenlos und bietet visuelle Reports. Damit ist es möglich, die Ursachen für Qualitätsabweichungen frühzeitig zu erkennen, diese zu isolieren und Probleme nachzuverfolgen. Die erhobenen Daten können dazu beitragen, Qualitätsmängel bei retournierten Baugruppen mit handgelöteten Bauteilen zu identifizieren.

Die mit WLAN, Bluetooth und optional auch mit einer Netzwerkkarte ausgestattete Lötstation i-CON TRACE weist mit einer Heizleistung von 150 W eine herausragende Lötperformance auf. Sie verfügt über ein charakteristisches Bedienkonzept und lässt sich mittels PC oder anhand mobiler Endgeräte wie Tablet oder Smartphone steuern. Zudem kann der Supervisor die für eine Lötaufgabe relevanten Parameter zentral vorgeben. Die Bediensoftware Ersa TRACE Cockpit ermöglicht es ferner, eine Lötaufgabe einer bestimmten Fachkraft zuzuweisen. Soll- und Ist-Temperatur werden angezeigt und lassen sich jobbezogen anpassen.

Damit der mit einer Handlötaufgabe betraute Operator die ihm zugeteilte Arbeit durchführen kann, wird mit einem Handscanner das Bauteil, die Lötspitze, den Lötdraht und das Flussmittel erfasst. „Die Lötstation ist erst dann einsatzbereit, wenn alle Faktoren der Aufgabenstellung entsprechen. Dadurch lassen sich potenzielle Fehler eliminieren, die Prozesssicherheit erhöhen und die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Prozessdaten sicherstellen. Der Operator kann sich somit ganz auf die Lötaufgabe konzentrieren“, hebt Jörg Nolte, Produktmanager für Lötwerkzeuge, Rework- und Inspektionssysteme der Ersa GmbH hervor.

Die i-CON TRACE Lötstation lässt sich sowohl als Stand-Alone-Lötstation mit voreingestellten Parametern nutzen als auch in MES (Manufacturing Execution System)-gesteuerte Produktionsprozesse einbinden. Wird die kostenfrei zur Verfügung stehende und für eine intuitive und sichere Bedienung sorgende TRACE App in Verbindung mit dem TRACE Cockpit genutzt, kann die Löststation auch mittels im Firmennetzwerk befindlicher mobiler Endgeräte wie PC, Tablet oder Smartphone gesteuert werden.

Überdies wird mit dem neu designten und thermisch optimierten Lötspitzensortiment die Effizienz der Energieübertragung um bis zu 30 % erhöht. Das eigens von Ersa entwickelte und patentierte Schnellwechselsystem Tip´n´Turn erlaubt schließlich den unkomplizierten, schnellen und sicheren Wechsel der in unterschiedlichen Formen und Größen angebotenen Lötspitze. Der leicht bedienbare Bajonettverschluss sorgt überdies für eine Vorspannung, wodurch die Lötspitze permanent an das Heizelement angedrückt wird. Damit lässt sich eine stabile Temperaturgenauigkeit von +/- 2° C sicherstellen. Außerdem können das long-life Heizelement und die Lötspitze unabhängig voneinander ausgetauscht werden, wodurch die Betriebskosten gesenkt und die Umwelt geschont werden.

Firma:
Kurtz Ersa
Ihr Ansprechpartner:
Adrian Münkel
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten