Mittwoch, 24. Juli 2024
20.8 C
Berlin

Wenn die Maschine inspizieren lernt

Der Einsatz von KI ist in der industriellen Fertigung in aller Munde.

Aber was das genau bedeutet, ist vielen unklar oder auch zum Teil schwer vorstellbar. Gerade in der Baugruppen- oder finalen Geräteinspektion, in der relevante Bereiche zum Teil mehrfach, nach dem 4-Augen-Prinzip inspiziert werden, wäre KI, das diese Aufgabe übernimmt, ein richtiger Gewinn. Viele manuelle Inspektionsaufgaben sind nicht nur anstrengend, sondern sind auch abhängig von der Leistung des Mitarbeiters. Ein System, das diese Inspektionen übernimmt, dabei schon „Vorwissen“ hat und über die Laufzeit lernt, welche Fehler akzeptierbar und welche inakzeptabel sind, würde massiv Zeit und Fehlerquoten reduzieren. Eine zuverlässige Lösung dafür gibt es mittlerweile.

 

Firma:
ATEcare GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Olaf Römer
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten