Sonntag, 3. März 2024
8.6 C
Berlin

Individuelle Systemlösungen für saubere Arbeitsluft

Werden Bleipasten an Röntgenmatrizen für die Herstellung von Markierungskreuzen gerakelt und im nachgelagerten Prozessschritt händisch mit Lösemitteln gewaschen, erschweren die entstehenden Schadstoffe die Arbeitsbedingungen und es sind hohe Sicherheitsstandards erforderlich. So muss dieser Prozess in einem separaten ATEX Raum (Atmosphères Explosives) durchgeführt werden. Gleichzeitig sind die Mitarbeiter mit Atemschutzmasken auszustatten, was für die Mitarbeiter eine erhöhte Arbeitsbelastung bedeutet. Eine individuelle Systemlösung sorgt nun für verbesserte Arbeitsbedingungen. Zudem lassen sich damit die steigenden Arbeitsschutzauflagen erfüllen.

Dazu wurden höhenverstellbare Absaugtische mit integrierter Randschlitzabsaugung an der Unterseite für 3 Arbeitsplätze konstruiert. Damit lassen sich die bei der Anwendung von Lösemittel entstehen Schadstoffe direkt am Tisch auffangen und unterhalb der Arbeitsflächen zum Reinigen in die Filteranlage führen. Anschließend gelangt die gesäuberte Luft wieder in den Arbeitsraum zurück.

Bei der Konstruktion der Arbeitstische und der Auswahl des passenden Filtersystems wurde insbesondere darauf geachtet, einen reibungslosen Arbeitsprozess zu garantieren. Somit fiel die Wahl auf eine Untertischabsaugung. Durch die Konstruktion lassen sich die Tätigkeiten weiterhin uneingeschränkt durchführen, wobei schwerere in der Luft befindliche Schadstoffe direkt aufgefangen werden. Zusätzlich wurde eine Waage zum Auswiegen der Bleipasten mit einer Untertischabsaugung ausgestattet. Dadurch lassen sich Schadstoffe auch hier direkt vollständig auffangen und abführen.

Die neu entwickelte Systemlösung ermöglicht es, den Herausforderungen bei der Lösemittelanwendung zu begegnen. Gleichzeitig lassen sich dadurch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter verbessern, da beim Reinigen der Matritzen keine Atemschutzmasken mehr getragen werden müssen.

 

Firma:
Klepp Absauganlagen GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Gisela Klepp
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten