Mittwoch, 7. Juni 2023
18.5 C
Berlin

Emil Otto erweitert das Portfolio der Brüniermittel um viskose Gele

Mit den Brüniergelen der Nigrit-Serie erweitert der hessische Spezialist für Metallchemie sein Portfolio im Anwendungsbereich Ätzen, Beizen, Brünieren. Die Gele können wie die flüssigen Varianten für das Kaltbrünieren, Beschriften und Schwarzfärben auf verschiedensten Metallen und Legierungen sowie hochlegierten Edelstählen eingesetzt werden.

 

Um eine Schwarzfärbung oder dauerhafte Beschriftung auf metallischen Oberflächen zu erzeugen, bietet die Emil Otto GmbH eine Reihe unterschiedlichster Brüniermittel an, die nun auch für einzelne Formulierungen als viskose Gele verfügbar sind. „Mit den bisherigen flüssigen Brüniermitteln lassen sich größere Flächen zuverlässig und schnell bearbeiten. Die neuen Gele hingegen ermöglichen eine punktgenaue Bearbeitung des zu behandelnden Werkstücks. Da das Gel nicht verläuft, wirkt es genau dort, wo der Mitarbeiter es appliziert hat“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH. Diese zielgenaue Direktdosierung ist gerade dann wichtig, wenn Bauteiloberflächen zu bearbeiten sind, die zum Brünieren oder Schwarzfärben eigentlich ausgebaut werden müssen. „Dieser Schritt ist nun nicht mehr notwendig“, führt Geßner weiter aus.

 

Die Nigrit-Gele stehe für verschiedene Metalloberflächen zur Verfügung. So kann neben Edelstahl, Aluminium, Eisen, Stahl, Kupfer, Messing auch Bronze bearbeitet werden. Durch das Bearbeiten der Werkstücke bilden sich schwarze Misch-Oxidschichten, die die Oberfläche schützen. Diese können auch als Korrosionsschutz im Fall von Eisen, Stahl und Edelstahl dienen. Die durch das Brünieren entstandenen Schichten sind biege- und abriebfest, wodurch eine nachfolgende Weiterverarbeitung des Metalls möglich ist. Entfernen lässt sich die Schicht nur mechanisch.

 

„Je nach Material tritt eine relativ schnelle Schwärzung ca. 5-30 Sekunden nach dem Auftragen ein. Bleibt das Werkstück länger mit dem Nigrit-Gel in Kontakt, lagern sich an der Oberfläche lose Oxide an, die nach dem Vorgang entfernt werden“, erklärt Geßner weiter. Für das Entfernen dieser Oxide bietet Emil Otto das eigens dafür entwickelte Produkt Neutrasol an. Im Anschluss ist das Werkstück zu trocknen und zu konservieren. Auch für die Konservierung hat Emil Otto ein geeignetes Produkt im Sortiment. Das Nachbehandlungsfluid ist ein temporär wirksamer, konservierender Metallschutz, der nach dem Einsatz des Gels dünn aufgetragen werden kann. Alle Brüniermittel, ob in flüssiger oder viskoser Form, sind für die sofortige Anwendung in der Metallverarbeitung vorgesehen.

Firma:
Emil Otto GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Markus Geßner
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten