Donnerstag, 22. Februar 2024
10.2 C
Berlin

Bis ins kleinste Detail: Evaluierungen von selektiven Lötprozessen

Bei der Entwicklung der bestmöglichen technischen Umsetzung von Lötaufgaben stehen das Produkt mit seinem gegebenen Design und evtl. noch erforderliche Designanpassungen, die angestrebte Produktqualität, die bestehenden und benötigten Automatisierungskonzepte in der Produktion sowie die Prozessqualität im Mittelpunk. Im Rahmen der Evaluierung des Lötprozesses werden diese Parameter sofern noch nicht fixiert, eingehend in einer Design- und Produktberatung mit dem Kunden analysiert und besprochen.

Dabei werden alle Prozesse evaluiert, um die von den Kunden geforderten Ziele zu erreichen oder durch neuentwickelte Lösungen noch effizienter zu machen. Dadurch wird eine stabile und effiziente Serienfertigung gewährleistet, mit der gewünschten Ergebnisqualität. Für die Evaluierung werden aufgabenspezifische Masken, Düsen und Werkstückträger angefertigt, die den späteren Originalserienprozess abbilden und zudem erste Voraussetzungen für nachfolgende Validierungsmuster schaffen. Dabei werden das gesamte Prozesswissen und die jahrelange Erfahrung eingesetzt.

Nach dem Eingang der Kundenanfrage, werden bereits wichtige Informationen abgefragt, die für die anschließende Evaluierung notwendig sind. Dadurch wird klar definiert, welche Ziele mit der fertigen Produktionslösung erreicht werden sollen:

  • Stückzahlen/Jahr
  • Anzahl und Art der Bauteile
  • Zeichnungen, Bilder und oder Muster der zu lötenden Baugruppe bzw. Verbindungspartner
  • Taktzeiten, exklusive Handlingszeiten
  • Sauberkeitsanspruch der Baugruppe nach Prozess
  • Sauberkeitsanspruch in der Fertigung
  • Inline- oder Batch-Fertigung
  • Pad-Geometrien
  • Oberflächenbeschaffenheiten der zu verbindenden Partner
  • Eventuelle Flussmittelvorgabe
  • Eventuelle Lotlegierungsvorgabe

Viele dieser Informationen rund um das Produkt und die Produktion sind wichtig Parameter, um den richtigen Lötprozess und die richtige Maschinenkonfiguration auswählen, bzw. entwickeln zu können. Diese Lösungen sind spezifisch auf die Fertigungsbedürfnisse und somit auch auf die Angaben rund um das Endprodukt zugeschnitten bzw. für das Produkt entwickelt worden.

Firma:
EUTECT GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Matthias Fehrenbach
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten