Dienstag, 26. September 2023
18.3 C
Berlin

Garantierter Durchblick

Die Generationen von 2D, 2.5 D und 3D (CT) Röntgeninspektionssystemen bieten beispielsweise im Bereich der Qualitätsüberwachung von Fahrzeugbatterien vielfältige Möglichkeiten der zuverlässigen Röntgenprüfung. Insbesondere wenn die Röntgenröhren von den Maschinenherstellern entwickelt und gebaut werden, steht Kunden eine unglaubliche Bandbreite an Röntgensystemen zur Verfügung, die sich gezielt auf einzelne Anwendungsaufgaben ausrichten lassen.

So sind die als Offline- und Inline-System angebotenen Röntgeninspektionssysteme mit unterschiedlichen Detektoren und Röhren ausgestattet. Die FDA und CE zertifizierten Systeme verfügen über bewegbare X, Y und Z-Achsen und werden mit unterschiedlichen Tischgrößen und Transportsystemen angeboten. Verschiedene CT-Technologien lassen sich außerdem bei Analysen einsetzen. Die nach den Bestimmungen für Vollschutzgeräte gebauten Röntgeninspektionssysteme inspizieren SMT, PCB, PKG, LED, Sensoren, BGA und QFN oder können als NANO-Focus Systeme auch IC-Strukturen handhaben. Außerdem verfügen sie über einen AC 240 V 50/60Hz Anschluss. Anhand digitaler Flatpanel detektieren sie Leiterplatten, Gehäuse oder ganz aktuell auch Fahrzeugbatterien. Gerade hier gibt es Anwendungsbereiche, die zukünftig vermehrt an Bedeutung gewinnen werden. Mit den schon heute angebotenen Systemen lassen sich alle Batterietypen zuverlässig einer präzisen Röntgenprüfung unterziehen. Die 2D, 2,5D, 3D und als CT-Lösung verfügbaren Systeme gibt es mit geschlossenen als auch offenen Röntgenquellen und unterschiedlichen Leistungsparametern.

Informationen zum Einsatz von Röntgeninspektionssystemen der neusten Generation finden Sie auf der SMTconnect 2022, Halle Halle 5, 434A.

Firma:
ATEcare Service GmbH & Co. KG
Ihr Ansprechpartner:
Olaf Römer
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten