Mittwoch, 17. April 2024
7.5 C
Berlin

Emil Otto stellt während der productronica 2023 ein erweitertes Portfolio an Flussmittegelen vor

Flussmittelgele werden häufig für Reparaturarbeiten auf bestückten Leiterplatten verwendet. Dabei musste in der Vergangenheit häufig auf Flussmittel zum Hand- und Reparaturlöten zurückgegriffen werden. Diese beinhalteten andere Aktivatoren, welche für die Serienfertigung verwendet wurden. Die von Emil Otto entwickelten Flussmittelgele basieren auf einheitlichen Aktivatoren, die in den bisherigen Elektronikflussmitteln enthalten sind, wodurch Kreuzreaktionen vermieden werden. Emil Otto hat nun dieses Produktportfolio mit fünf weiteren Gelen ausgebaut.

„Wir sind der einzige Hersteller, der vom Flussmittelkonzentrat über das fertige Flussmittel bis hin zum Flussmittelgel, Produkte auf einer einheitlichen Aktivatorenbasis anbietet. Durch den Einsatz der gleichen Aktivatoren werden Kreuzreaktionen vermieden, die bei der Verwendung von verschiedenen Aktivatoren unterschiedlicher Hersteller auftreten können. Aufgrund der großen Nachfragen haben wir uns nun entschieden, weitere Flussmittelgele auf der bestehenden Flussmittelbasis zu entwickeln“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH.

Das FLUX GEL EO-B-010 basiert auf dem gleichen Aktivator und auf dem gleichen Wirkstoff wie das vergleichbare, alkoholbasierenden Elektronikflussmittel EO-B-010 sowie deren Varianten EO-B-010 A-C und X. Auch die weiteren Flussmittelgele sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut und greifen dabei auf bestehende, alkoholbasierte Flussmittel zurück. So basiert auch das FLUX GEL EO-B-013 auf dem Elektronikflussmittel EO-B-013 sowie deren Varianten EO-B-013/X und XS. Ebenso verhält es sich bei dem FLUX GEL PM-334, dass auf dem Flussmittel PM-334 und den Varianten PM/EA-334, PM/EA-2234 aufbaut, sowie beim FLUX GEL RS-4004 mit dem Flussmittel RS-4004. Alle Gele sind hochkonzentriert und zeichnen sich u.a. durch hohe Aktivität sowie gute Benetzung und Ausbreitung aus. Dies gilt auch für das FLUX GEL EO-Y-014. Das Gel basiert als einziges Neuprodukt der Flussmittelgele auf dem alkohol-wasserbasierten Hybrid-Flussmittel EO-Y-014 sowie Varianten EO-Y-014 A-C.

Bei allen Flussmittelgelen handelt es sich um „No Clean“-Gele. Die Gele erreichen einwandfreie Lötergebnisse und aktivieren auch verunreinigte Pads und Bauteil-Pins zuverlässig. Dabei werden keine Kristalle gebildet, die Gele bleiben während der gesamten Verarbeitung homogen und stabil. Auch das Rückstandsverhalten ist einwandfrei. Keines der Gele hinterlässt klebrigen Rückstände auf der Baugruppe. Der Gelauftrag erfolgt bei allen Produkten aus einer Dosierspritze mittels Metallnadeln. Diese ermöglichen eine genaue Applikation bzw. Positionierung des Flussmittelgels. Auch die Verarbeitung der Gele ist gleich und erfolgt mittels Heißluft- oder Lötkolben.

Emil Otto präsentiert die neuen Flussmittelgele und weitere Produktneuheiten auf der productronica in München vom 14. bis 17. November in der Halle A4, Stand 315.

Firma:
Emil Otto
Ihr Ansprechpartner:
Markus Geßner
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten