Donnerstag, 22. Februar 2024
10.2 C
Berlin

Emil Otto nimmt erstmals an der Intersolar Europe teil

Aufgrund der starken Marktentwicklung stellt der hessische Flussmittelspezialist Emil Otto GmbH erstmals auf der Intersolar Europe in München aus. Dort wird das Unternehmen insgesamt 17 Flussmittel für das Löten von Solarmodulen, Tabber- und Stringer-Materialien und das Verbinden von Zellen sowie Reinigungsmedien vorstellen.

„Die Herstellung von Solarmodulen hat sich für unser Unternehmen zu einem lukrativen Marktsegment, neben der Elektronikindustrie und den metallverarbeitenden Branchen, entwickelt. Aus diesem Grund, bieten wir schon seit Jahren speziell für die Solarindustrie hergestellte Flussmittel an, da wir der Auffassung sind, dass die einzelnen Flussmittel auf die Branchen und Anwendungsbereich genau abgestimmt sein müssen. Flussmittel, die bereits seit 20 oder 30 Jahren auf dem Markt sind, werden den modernen Produktions- und Prozessanforderungen in der Herstellung von Solarmodulen nicht mehr gerecht“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH.

So sind die Einzelprozesse mit denen in der Elektronikindustrie nicht vergleichbar. Zwar erfolgt der Flussmittelauftrag im Sprüh- als auch im Tauch-Verfahren, doch die Fertigungsanlagen in der Solarzellenproduktion haben mitunter andere Konfigurationen und Spezifikationen. Gerade die zur Elektronikindustrie nicht vergleichbaren Heizsysteme zur Vorerwärmung lassen beispielweise den Einsatz von rein wasserbasierenden Flussmitteln nicht zu. „Soweit ich weiß, sind wir der einzige Hersteller, der Flussmittel mit extrem hohen Wasseranteil für die Fertigung von Solarmodulen im Sortiment hat. Zum Teil konnten wir bei einzelnen Produkten den Alkoholanteil deutlich senken. Hierbei handelt es sich um Hybrid-Flussmittel mit einen Alkoholanteil von 75 % bis 15 %. Letztere fallen dabei nicht unter die Kategorie der Gefahrgüter, was einmalig sein dürfte“, erklärt Geßner. Zu den Hybrid-Flussmittel zählen u.a. die vor Kurzem neu vorgestellten Flussmittel EO-S-011, -012, -015 und -017. Diese Flussmittel haben einen geringen Alkoholanteil von teilweise nur 15 %, wobei die Trocknungseigenschaften mit rein alkoholbasierenden Flussmitteln vergleichbar sind.

13 der 17 Flussmittel sind auf Alkohol-Basis formuliert und können seitens Emil Otto als Konzentrat angeboten werden. Diese werden volumenreduziert verpackt und weltweit versendet. Da sie ebenfalls nicht als Gefahrgut deklariert werden müssen, erfolgt der Transport kostenreduziert. Vor Ort kann der Kunde das Flussmittel selbst frisch herstellen. Die Konzentrate haben im Regelfall eine Haltbarkeit von 24 Monaten. Die fertig gemischten Flussmittel lassen sich mindestens 12 Monate und in einigen Fällen sogar 24 Monate einsetzen. Für die zuverlässige Entfernung von Flussmittelrückständen in den Produktionsanlagen bietet Emil Otto darüber hinaus die effizienten und schonenden Reinigungsmittel Etimol SEM 12 RAA und EO-RA-V an.

Das gesamte Produktportfolio für die Solarindustrie stellt Emil Otto vom 14.-16. Juni 2023 auf der Intersolar Europe auf dem Münchner Messegelände dem Fachpublikum vor.

Firma:
Emil Otto GmbH
Ihr Ansprechpartner:
Markus Gessner
Kontakt per E-Mail:

Am beliebtesten